Heute muss ich mal was los werden. Ich bin jemand, der wirklich mit sehr wenig Schlaf relativ lange und einigermaßen gut über die Runden kommt. Wenn ich den Akku zwischendurch mal wieder aufladen kann, reichen mir im Ernstfall 4 Stunden (gern am Stück) und das auch über einige Wochen hinweg.

Nun ist unser Baby fast vier Monate alt und gehört leider immer noch nicht zu der Sorte, die mal 3 oder 4 Stunden durchschlafen, sondern möchte gern alle 90 Minuten gestillt werden, Tag wie Nacht. Inzwischen habe ich die Hoffnung auch aufgegeben, dass sich das noch ändert so lange er gestillt wird. Aber das ist ok, ich beklage mich nicht. Ich kann das.

Meine letzte Nacht sah allerdings so aus: mein Mann war nicht da und ich habe mit dem großen und in dem kleinen Kind in einem Bett geschlafen. Von den 6 1/2 Stunden, die ich im Bett lag, habe ich 4 Mal den Kleinen gestillt, war um 2 mit der Großen auf Toilette, danach war sie noch zwei Mal wach. Um 4 hat der Hund gebellt, weil unsere Nachbarn nach Hause kamen. Um 6 musste ich aufstehen. Nach so einer Nacht bin auch ich im A…

Nach so einer Nacht kommt regelmäßig jemand und erzählt mir, wie schlecht er, selten sie geschlafen hat und möchte mein Mitleid. Es tut mir leid, aber dafür habe ich absolut kein Verständnis und Mitleid!

Also bitte, bitte, liebe Freunde, Nachbarn, Familien, hört auf MIR die Ohren voll zu jammern, wenn IHR mal, MAL!, schlecht geschlafen habt. Es interessiert mich nicht! Denn ich würde mal behaupten, keiner von euch schläft so schlecht wie ich. Keiner.

Sorry. Musste ich mal loswerden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz *